Unser Körper ist die Festplatte unseres Lebens. Er speichert alle unsere Erfahrungen und Emotionen. Es lohnt sich, mit ihm in Kontakt zu kommen und sein Wissensfeld zu Rate zu ziehen. Das ist zu jeder Zeit hilfreich, aber besonders auch, wenn sich emotionale und seelische Disharmonien in unserem physischen Körper manifestiert haben und sich dort als Symptome und Krankheiten zeigen. Mit Hilfe von systemischen Körper und Organ-Aufstellungen können wir schauen, was hinter dem Symptom steht, was es „sagen“ möchte und weshalb es sich zeigt. Auf diese Weise lassen wir unseren Körper sprechen und befragen ihn als Ratgeber auf dem Weg zur Heilung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt zum Körper bekommen wir zum Beispiel über ein tiefes Hinfühlen in die Körperregionen. Manchmal gelingt die Kontakt Aufnahme aber auch leichter, wenn wir mit Stellvertreter Objekten arbeiten und die Thematik nach außen bringen. Das bietet uns auch die Möglichkeit, die Symptome, Organe und Körperteile in Beziehung zu setzen mit allem, was im jeweiligen System eine Rolle spielt.

Die Arbeit mit System Aufstellungen folgt dem Grundgedanken, dass wir in Wechselbeziehungen zu unserem Umfeld stehen und jede Thematik im Zusammenhang mit dem jeweiligen System zu betrachten ist.

System Aufstellungen geben Ihnen Impulse bei Entscheidungsfindung, persönlichen Themen, gesundheitlichen Fragen und kreativen Prozessen. Es geht um das Sichtbar machen von Beziehungen, die in Systemen wirken.

 

Bei der systemischen Aufstellungsarbeit können Sie neue Perspektiven einnehmen, neue Einsichten gewinnen und bekommen Zugang zu den Wissensfeldern der aufgestellten Elemente, sowie zu Ihrer eigenen inneren Stimme und Weisheit.